19. Dezember 2012

Archimedes’ Solar Laser – antikes Lasersystem

Was haben der griechisch-sizilianische Erfinder Archimedes und ein paar der Bösewichte von 007 James Bond miteinander gemeinsam? Neben Genialität und Erfindungsreichtum vereint Sie auch die Idee ihre Feinde mit Hilfe eines großen, kraftvollen Lasers in den Hades zu schicken. Bei James Bond ist es ganz vornweg die Ikone der Bösewichte und Übeltäter schlechthin, Ernst Stavro Blofeld, der allein durch sein Auftreten den Stil der ihm nachfolgenden Bösewichte bis heute prägte. Wer verbindet heute nicht das Streicheln einer weißen Angora Katze mit dem Aushecken teuflischer Pläne um die Weltherrschaft zu übernehmen? Diese Geste nahm bei Ihm seinen Anfang.

Archimedes hingegen ist für andere Dinge bekannt. Er war Erfinder, Mathematiker, Physiker und eben auch Ingenieur im 3. vorchristlichen Jahrhundert in Sizilien. Damals gehörte das Kulturzentrum der Griechen im westlichen Mittelmeer noch nicht zur Großmacht Rom, sondern war mit dessen Erzfeinden, den Puniern aus Karthago, im Bunde. Er erfand große Sätze der Physik und Mathematik, hielt sie für die Nachwelt fest und formulierte sie zu Sätzen aus. Ihm verdanken wir die Hebelgesetze, somit auch die Mechanik, und deren ruhmreichen Siegeszug in die antike Physik und Architektur. Auf Aufforderung seines Königs dies vorzuführen, soll er mit Hilfe von Flaschenzügen und eines großes Hebels allein ein komplett beladenes Schiff aus den Angeln gehoben haben. (Weiterlesen…)

  • Autor:
  • Trotec Leipzig
13. Dezember 2012

Facebook Abstimmung – Kein Mitspracherecht mehr

Die Abstimmung über die Abstimmungen

Die letzte freie Abstimmung bei Facebook ist durch – und Geschichte. Denn bei dieser Abstimmung entschieden die User bei Facebook über ihr zukünftiges Mitspracherecht. Für diejenigen, die es bisher nicht wussten: von 2009 an bis Anfang dieser Woche gab es bei Facebook ein Abstimmungsverfahren, mit dessen Hilfe die User Facebook ihre Konditionen hätten diktieren dürfen.
Wenn 7000 User einstimmig eine Änderung forderten, dann sah sich Facebook gezwungen eine Abstimmung über genau jene Änderung abzuhalten. Doch viel weiter als bis zu diesem Punkt ging es nie. Um die Änderung durchzudrücken, waren 30% der Stimmen aller Facebook User notwendig. Und genau diese 30 Prozent sind und waren der Knackpunkt, der so viel Staub aufwirbelte. (Weiterlesen…)

  • Autor:
  • Trotec Leipzig
5. Dezember 2012

Facebook – Abstimmung über Datenverwendungsrichtlinien, Rechte, Pflichten

Mitsprache unerwünscht

Facebook verändert mal wieder seine Regeln, Rechte und Nutzungsrichtlinien. Üblicherweise werden dem Otto-Normal-User dabei 7 Tage Bedenkfrist eingeräumt, in welchen er die neuen Richtlinien lesen, verstehen und dagegen Einspruch erheben kann.

Hier können Sie die neuen Datenverwendungsrichtlinien einsehen.

Und hier gibt es die Rechte und Pflichten zu sehen.

Kaum jemand wird sich diese Links mit der Sorgfalt durchlesen, die eigentlich an den Tag gelegt werden sollte, wenn man bedenkt wie präsent Facebook mittlerweile im Alltag ist. Erst gestern schnappte ich Fetzen Gesprächsstoffs über Facebook nebenbei im Fernsehen auf, zur besten Sendezeit auf einem der privaten Sender. Facebook hat sich schon seit einigen Jahren einen festen Platz im Zentrum der Gesellschaft gesichert. Gerade wer auf junge Menschen setzt, kommt nicht drumherum. In einer Zeit, in welcher außerschulische Kommunikation unter Schülern mindestens zur Hälfte über Facebook abläuft, sollte man sich eigentlich auch mit den dazugehörigen Rechten und Pflichten beschäftigen. (Weiterlesen…)